Die Neue CD ist da!!!
Romy "Farbenspiel Leben"

cd cover farbenspiel leben


Aktuelles

Das Leben ist ein Regenbogen

Album Cover Farbenspiel Leben… genauso schillernd wie die Farben des Regenbogens ist auch die junge Romy aus Pfarrkirchen (Niederbayern). Die Sängerin und Moderatorin steht bereits seit ihrem sechsten Lebensjahr auf der Bühne. Sie hat die Gabe die Menschen, die ihr zuhören, glücklich zu machen. Dies verrät sie auch in ihrem Titel „Des liegt in meiner Natur“. Die quirlige, lebensfrohe Romy zeigt auf ihrem Album „Farbenspiel Leben“, dass sie aber auch anders kann. Balladen wie „Zuhörn“, „I suach Di“ oder „Sag jo“ spiegeln die etwas ruhigeren und nachdenklicheren Seiten der Niederbayerin wieder. Obwohl Romy schon auf internationalen Bühnen auftreten durfte und immer seltener zu Hause ist, vergisst sie nie wo ihre Wurzeln sind. Mit dem Titel „A Hauch von Hoamat“ verkörpert sie ihre tiefen Gefühle für ihr Zuhause.
Nach der erfolgreichen Singleauskopplung zum 15-jährigen Bühnenjubiläum, darf selbstverständlich Romy’s absoluter Lieblingstitel „Schee, dass Di gibt“ auf diesem Album nicht fehlen. Wer Romy schon einmal live erleben durfte weiß, dass bei Ihren Outfit niemals die farbige „Ledahosn“ fehlen darf. Dies gab den Anstoß für den gleichnamigen Titel.
Die Sängerin überlässt auch außerhalb Ihrer Musikkariere nichts dem Zufall. Daher lautet ihr Motto: „Ohne Fleiß – kein Preis“. Und so absolvierte sie bereits erfolgreich Ihr Bachelorstudium an der Universität Salzburg und studiert nun für ihren Master in „Medien und Kommunikation“ an der Universität Passau.
Trotz ihres Erfolges weiß Romy aber, dass man sich auch für kranke und ältere Menschen einsetzen muss. Sie übernahm daher die Botschaftertätigkeit der Brustkrebshilfe Salzburg und ist Patin des Mehrgenerationenhauses Arnstorf.
Über eines kann man sich sicher sein: Von dieser jungen, zielstrebigen Frau werden wir – im wahrsten Sinne des Wortes - noch viel hören!

Auf Tournee in Übersee

Bericht vom Mittwoch, 27. März 2013 in der Passauer Neuen Presse

Schlagersängerin Romy nach Florida-Aufenthalt zurück in ihrer Heimat - Erfolgreiche Auftritte

Pfarrkirchen. Es war eine erfolgreiche Tournee mit vielen unvergesslichen Momenten: Nach gut drei Wochen kehrte Schlagersängerin Romy nun wieder von ihrem Gastpiel in Florida zurück.

Bei traumhaften Wetter trat die Pfarrkirchnerin in deutsch-amerikanischen Clubs unter anderem in Fort Lauderdale, Miami, Naples, Orromy-mit-alligatorlando, Spring Hill und Sun City Center auf. Bereits 2007 ging Romy erstmals auf Florida-Tournee - umso größer war die Wiedersehensfreude bei ihren zahlreichen Fans. "Sehr viele kannten mich noch von damals", freut sich die beliebte Sängerin aus dem Rottal. Viele der amerikanischen Fans hätten seitdem ihren musikalischen Werdegang im GermanTV verfolgt. "Sie freuten sich sehr, mich wieder in ihren Clubs begrüßen zu dürfen."

Vieles war der 23-Jährigen von damals noch in guter Erinnerung. Was sich seit 2007 aber klar verändert hatte, sei die Anzahl der deutschsprachigen Gäste. Handelte es sich damals um überwiegend deutsche Auswanderer, die dem Konzert lauschten, so fanden heuer auch immer mehr Amerikaner Interesse an der deutschen (Musik-)Kultur. "Für mich war es super - ich habe fast die ganze Zeit nur Englisch gesprochen. Meine Lehrerin wäre heute stolz auf mich."

Schön fand es Romy, dass sie in den drei Wochen neben ihren Auftritten auch ein bisschen Freizeit hatte. So ging es für ein paar Tage nach Mexiko, Haiti und Jamaika. In Florida erkundete Romy die Everglades und sah dabei viele Alligatoren, Waschbären und Pelikane. In Naples schwamm sie mit Delfinen und besuchte anschließend den Sea World Park in Orlando.

"Ich wäre gerne noch länger geblieben", sagt die junge Sängerin. Die Menschen in Amerika sind im Gegensatz zu den Europäern viel herzlicher und offener. Nach einem Konzert wurde ich zum Beispiel von einem Ehepaar spontan zu einer Speedbootfahrt mit Sonnenuntergang von NaplesBarbecue eingeladen. Einfach so." Trotzdem hat sich Romy auf ihre Heimkehr gefreut. Schon allein wegen der kulinarischen Genüsse. "Gerade was gutes Essen betrifft, sind wir den Amerikaner meilenweit voraus", schmunzelt die Niederbayerin.

Auch ihre deutschen Fans dürfen sich auf die nächsten Auftritte des Schlagerstars freuen. Zuhause ist Romy demnächst wieder traditionell auf dem Rottaler Volksfest in Pfarrkirchen zu sehen. Im April dreht RTL mit ihr eine Dokumentation. Neben ihrer Karriere startet Romy in zwei Wochen ihr Masterstudium in "Medien und Kommunikation"  an der Universtität Passau.

Die Koffer für Amerika packt die Rottalerin wieder im September, wo sie zum dritten Mal in Folge zum größten Oktoberfest Pennsylvanias eingeladen ist. Insgesamt ist es dann für die Rottalerin das zehnte Mal, dass sie über den großen Teich nach Amerika fliegt. In diesem Sinne "See you later, Alligator!"